Beat Weber

PSNV (D): Qualitätsstandards

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cns-cas.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>331</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Meine Bilder

In Deutschland fanden unter Leitung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Mit breiter Beteiligung involvierter Akteure Konsensus-Konferenzen statt, die in die Vereinbarung von Qualitätsstandards und Leitlinien mündeten (2007–2010). Dabei hat man sich u.a. angesichts der Vielzahl von Bezeichnungen (s. Foto: zum Vergrössern draufklicken) auf den Dachbegriff „Psychosoziale Notfallversorgung“ (PSNV) geeinigt und den operativen Bereich so umschreiben: „(Einsatz-)Kräfte, die im im direkten Kontakt PSNV leisten; zielgruppenspezifische Versorgung der Bedürfnisse und Bedarfe von Überlebenden, Angehörigen, Hinterbliebenen, Zeugen und/oder Vermissenden bzw. Einsatzkräften. Beispiele: Notfallseelsorger, Kristeninterventionsteammitarbeiter, Notfallpsychologen, Polizeipsychologen, Peers, usw.“ Prozess und die Ergebnisse liegen dokumentiert vor (siehe Anhang).
Beat Weber,
Kurzkommentar:
Die Situation in Deutschland ist grossräumiger, teils anders geartet (u.a. im Blick auf die Akteure und der Einbezug der Nachsorge) und die neusten Entwicklungen sind im Bericht nicht (mehr) enthalten. Gleichwohl ist es lohnend dieses wichtige Dokument und Dossier samt den darin enthaltenen Konsens-Prozessen, Einsichten und Ergebnissen zur Kenntnis zu nehmen – auch mit Blick auf die Situation in der Schweiz und künftige Weiterentwicklungen bei uns.
Dr. Beat Weber, Geschäftsführer von „Care Teams | Notfallseelsorge Schweiz“ (CNS)


Link zum » BBK D (PSNV)
Wir freuen uns auf den ersten Beitrag.
Bereitgestellt: 25.12.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch