Im Alter einsam leben und alleine sterben

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cns-cas.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>512</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Meine Bilder

Immer mehr Menschen leben und sterben unbemerkt und einsam – nicht nur, aber vor allem auch in Städten und Ballungsgebieten, wo die Anonymität gross ist. Alleinstehende Menschen erzählen, dass sie manchmal tageweise mit niemandem reden (können). Die Gründe sind verschieden. Die gesellschaftliche Tendenz zur Individualisierung und Entsolidarisierung leistet dem Vorschub. Aber auch Senioren können gewisse Schritte gegen die Einsamkeit übernehmen. Die nachfolgenden Beiträge geben einen beschränkten Einblick in Situationen, Nöte und ansatzweise auch Auswege.
Beat Weber,
Wir freuen uns auf den ersten Beitrag.
Bereitgestellt: 29.10.2019     Besuche: 4 heute, 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch