LU: Polizei- und Feuerwehr-Seelsorger zum Bözberg-Unfall (AG)

©Tele M1<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cns-cas.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>544</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Im Nachgang zum schweren Unfall vom 27. Nov. 2019 am Nordportal des Bözbergtunnels mit drei Toten und einem Grosseinsatz von Polizei und Feuerwehr (die auf dem Werkhof Frick die Verstorbenen aus dem total demolierten Auto bergen mussten) interviewte „Schweiz aktuell“ den Luzerner Polizei- und Feuerwehr-Seelsorger Robert Knüsel-Glanzmann mit Blick auf die Gefahr von Traumatisierungen bei Einsatzkräften und den Umgang damit. Das Interview wurde unter die Überschrift gestellt: „Polizisten werden darin geschult, ihre Seele zu schützen“.
Beat Weber,
Wir freuen uns auf den ersten Beitrag.
Bereitgestellt: 29.11.2019     Besuche: 46 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch