Beat Weber

Kartenset zur Intervision

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cns-cas.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>147</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Unter dem Titel „Ich sehe, was Du nicht siehst“ wurden von einer Gruppe als Hilfsmittel Intervisionskarten entwickelt. Die Box mit dem Kartenset kann nun auch käuflich erworben werden.
Beat Weber,

Wir verstehen Intervision als eine kollegiale Beratungsform für alle, die ein An­liegen haben, und dieses nicht alleine, sondern mit Unterstützung einer Gruppe lösen, klären oder bearbeiten wollen. Intervision arbeitet mit ei­nem spe­ziellen Setting, das die Auseinandersetzung mit arbeits­be­zo­ge­nen Fragen zum Ziel hat. Die gemeinsame Reflexion und Lösungs­suche in Hori­zon­ta­li­tät und der Verzicht auf eine externe Fachperson sind dabei kenn­zeichnend.

„Unsere Intervisionskarten sind ein Produkt aus der Praxis für die Praxis. Über Jahre haben sie uns als Intervisionsgruppe begleitet, unterstützt und bereichert. Wir haben uns gemeinsam weiterentwickelt“, schreiben die Autoren und Entwickler auf ihrer Homepage » Intervisionskarten.

Mit dem Kartenset, das wir hier jetzt zum Kauf anbieten, wollen wir auch Sie unterstützen, in Ihrem Team oder in einer Gruppe aktuelle Anliegen aus der Praxis kollegial zu bear­beiten, diesen Prozess spielerisch zu strukturieren und ernsthaft produktiv zu ge­stalten.

Auf der oben erwähnten Homepage finden sich weitere Einzelheiten. Bestellt werden kann das Kartenset » hier.

Am 15.3.2018 fand in Basel dazu eine » Vernissage statt.
05.03.2018 08.49 Roman Ambühl
Danke für die Werbung!
Bereitgestellt: 07.02.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch