„Member Care“ – eine andere Weise von Care

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>cns-cas.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2</div><div class='bid' style='display:none;'>166</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Der englische Begriff „Care“ (dt. Pflege, Sorge, Versorgung, Fürsorge, Betreuung, Zuwendung, Achtsamkeit) wird heute unterschiedlich verwendet. Die Wikipedia-Seite (https://de.wikipedia.org/wiki/Care) zählt fünf spezifische Verwendungsweisungen bzw. Anwendungsgebiete auf. Dabei ist „unser“ Bereich der psycho-sozialen und seelsorglichen Nothilfe in Krisensituationen nicht einmal aufgeführt. Neben diesem Dienst von Care-Teams, Givers, Notfallseelsorgern ist bei uns v.a. der Bereich der "Palliative Care", der Betreuung und Begleitung von unheilbar Kranken und Sterbenden, bekannt. Nachfolgend soll eine andere Care-Weise, nämlich „Member Care“, vorgestellt werden. Diese hat gewisse Schnittstellen mit unserer Care-Arbeit, aber einen anderen Horizont.
Beat Weber,
Member Care
„Member Care“ ist in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts in Grossbritannien entstanden. Es hat einen christlichen Hintergrund und ist im internationalen Kontext von Mission und Entwicklungszusammenarbeit zur Begleitung von Menschen und Teams in teils herausfordernden Lebenssituationen entwickelt worden.

Das Netzwerk von Member Care
Die » „Member Care Associates“ (MCA) ist eine christliche Non-Profit-Organisation, die international von den USA und Genf aus arbeitet. Sie schreiben: „We focus on wellbeing and effectiveness (WE) for mission, humanitarian, development, and health workers and their organizations; global mental health; ethics and good practice; and integrity/anti-corruption. Our services include consultation, training, research, developing resources, and publications.“ Ihr Fokus liegt darauf, „to promote health and good practice within the member care field and mission sector. We emphasize the need to make quality and relevant resources available for personnel/senders around the world. A special priority is to support personnel and sending groups who are focusing on unreached people groups and those affected by human and natural disasters.“

Literatur und andere Hinweise
Die » MCA-Homepage orientiert ausführlich und stellt Material teils unentgeltlich und in mehreren Sprachen zur Verfügung. Dazu gehören auch eine Reihe von » Publikationen. Gründer und Koordinatoren von MCA sind die Psychologen » Dr. Kelly and Dr. Michèle O'Donnell (unterer Teil der Seite). Von ihm herausgegeben ist auch das frei zugängliche und unten als pdf angehängte Handbuch „Doing Member Care Well: Perspectives and Practices From Around the World“.
Wir freuen uns auf den ersten Beitrag.
Bereitgestellt: 01.04.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch